22.07.2012

Ergomarathon 14. Juli - Der Bericht

Im Kampf gegen die Uhr, den Körper, das Wetter .... Rudermarathon 2012 ... Am 14. Juli fanden im Nünchritzer MOVEO bereits zum 8. Mal die Deutschen Marathonmeisterschaften im Ergometerrudern statt. 10 Wertungsklassen waren besetzt. 6 Damen und 10 Herren stellten sich als Einzelkämpfer den 42,195 km auf den Rudergeräten. 8 Staffeln taten dieses jeweils zu viert.

Direkt an der Elbe trotzen sie heftigen Windböen und kräftigen Regenschauern. Dank guter Vorarbeit, Regenradar und fleißiger Helfer hielten trotz einiger Zittereinlagen die Überdachung und die Renntechnik durch. Der letzte Staffellauf musste wegen einer heraufziehenden Regenwand sogar verschoben werden.
Davon ließen sich die Sportfreunde aber nicht abhalten und erreichten teilweise spektakuläre Zeiten. Seriensieger Benjamin Reuter aus Kiel erzielte mit 2:35:40.4 sein bisher bestes Ergebnis nur 39 Sekunden nach ihm erreichte Thomas Barembruch das Ziel.Beide gewannen ihre jeweilige Altersklasse. Dirk Steyer aus Riesa erreichte bei den Ü40-Herren mit starker  persönlicher Bestzeit in 2:44:52.8 den 3. Platz.
Bei den Damen erwies sie Nora Förster von der Body Oase Neuenhagen mit 3:11:01.7 als Schnellste. Ein Titel blieb in Nünchritz bei Dorit Scheinert, die ihre Kategorie gewann. Unsere internationalen Gäste Susan Young aus Birmingham und Wim Oosterveld belegten in ihren Rennen Platz 1 bzw. 2. Am erfolgreichsten waren erneut unsere Neuenhagener Gäste, die zwei Einzeltitel und alle 4 Staffelrennen gewannen.
Glücklicherweise lachte die Sonne letztendlich wenigstens bei der Siegerehrung und beim gemütlichen Ausklang am Abend.
Der Termin für 2013? Am 13. Juli soll zum 9. Mal die Langstreckenelite der Ergometerruderer die Kräfte messen.

Fotos findet Ihr hier ....